GSB 7.0 Standardlösung

Wirtschaft International

Nationale wirtschaftspolitische Entscheidungen können ebenso wie weltwirtschaftliche Trends negative Auswirkungen auf das sozio-ökonomische Gleichgewicht eines Landes haben. Dies gilt insbesondere für instabile, konfliktträchtige Regionen – kann aber auch scheinbar stabile Volkswirtschaften betreffen.

In der Konsequenz können sich die sicherheitlichen Risiken für im Ausland aktive Unternehmen und deren Personal vor Ort erhöhen. Daher sind positive ebenso wie negative wirtschaftliche und wirtschafts-politische Entwicklungen ein wichtiger Bestandteil einer umfassenden Bewertung – beispielsweise bei Investitionsentscheidungen oder der Standortwahl.

Der BND möchte durch den Sonderbericht Wirtschaftsschutz gerade die kleinen und mittleren Unternehmen mit aktuellen Lageeinschätzungen unterstützen.

Aktuelle Beiträge im Sonderbericht Wirtschaftsschutz:

Uganda: Uganda wirbt um katarische Investitionen, 08.09.2017

Indien: Staatsbanken ächzen unter faulen Krediten - Lösung nicht in Sicht, 08.09.2017

China: Wirtschaftspolitische Stoßrichtung birgt Risiken, 08.09.2017

Brasilien: Verhandlungen zum Freihandelsabkommen zwischen EU und MERCOSUR, 08.09.2017

Algerien: Protektionistische Wirtschaftspolitik zeigt wenig Wirkung, 08.09.2017

Indien: Welches Investionsklime bietet Indien unter MODI?, 11.08.2017

Indien: Stabile Rahmenbedingungen für ausländische Investoren, 11.08.2017

Pakistan: Wasserverschmutzung birgt spürbare Risiken für die Gesundheit der Menschen, 04.08.2017

Katar: Wirtschaftliche Folgen der Krise im Golfkooperationsrat, 04.08.2017

China: Neue Visabestimmungen erschweren Einsatz von Facharbeitern für in China ansässige deutsche Unternehmen, 04.08.2017

Russland: Die Situation der russischen Wirtschaft vor dem G20-Gipfel im Juli in Hamburg, 30.06.2017

Nigeria: Modulare Raffinerien - ein Plan zur Reduzierung der Jugendarbeitslosigkeit, 30.06.2017

China: China gestaltet zunehmend das wirtschaftliche Gefüge, 30.06.2017

Ägypten: Wirtschaftsreformen der SISI-Regierung laufen ins Leere, 30.06.2017

Logo BfV
Logo BKA
Logo BND
Logo BSI